7th German Open
(Hotel am Kaiserbrunnen, Brakel, 1. - 5.11.2000)

Tournament Report by Harald Johanni


Das Finale:
Dimitrios Pappas (links) vs. Johannes Levermann (re.).

Zur 7. German Open versammelten sich wieder fast 100 Backgammonspieler in Brakel, um in fünf Tagen Backgammon-Kämpfen rund um die Uhr an die Trophäen der drei Spielklassen und im Teamkampf zu kommen.

Die Masters-Klasse wurde im fairen "Best Of Three" Modus(9-Punkte Matches) mit Uhr gespielt und Johannes Levermann gelang es, sich über einen Sieg im Semifinale spät am Samstagabend gegen Ekrem Basdas aus Bielefeld für das Finale zu qualifizieren.
Im anderen Semifinale gewann Dimitrios Pappas gegen Harald Johanni im dritten und entscheidenden Match zwei Spiele aus Positionen heraus, in denen er weniger als 10% Gewinnchancen hatte auf der 4 und auf der 2. Durch den folgenden Semifinalsieg bekam Dimitrios Pappas die Chance, sich für den Verlust im Prager Semifinale gegen Johannes Levermann zu revanchieren.

Das erste Match am Sonntag spielte Dimitrios Pappas (nach Snowie Analyse) auf World Class Niveau und Johannes Levermann spielte "nur" auf Experten-Niveau - aber Levermann gewann.

Im zweiten Match konzentrierte sich der Grieche mehr auf gutes Würfeln als auf das Spielen und gewann.

So musste das dritte Match entscheiden.


9-Punkte Match
Dimitrios Pappas (3) (Schwarz) - J. Levermann (1)(Weiß) 
Weiß am Wurf (besitzt den Cube auf 2)
Cube Action?!

Bei einem 1:3 Rückstand versäumte es Johannes Levermann, Dimitrios Pappas re zu doppeln. Der Grieche sah in der Position nicht mehr glücklich aus und man weiß nicht, was er mit dem Redoppel angefangen hätte. Dimitrios Pappas ließ gleich hierauf eine erlösende 6-1 (Joker!) aus dem Becher, um bald danach mit 5:1 in Führung zu gehen.
Johannes schien sich hierauf von dem Gedanken der vergebenen Chance nicht mehr lösen zu können und verlor das Match mit 5:9.
Am Ende gelang dem sympathischen Griechen die Revanche und Dimitrios Pappas gewann die German Open mit einer sehr guten spielerischen Leistung. Gratulation Daggi!

Traurig war es nur, dass nicht mehr Spieler zu dieser Deutschen Hauptveranstaltung im Backgammon kamen. Die perfekte Organisation und das gastfreundliche Hotel hätten eigentlich mehr verdient!
Ich hoffe, ich sehe Sie alle in Brakel im nächsten Jahr!

The 7th German Open´s results in total:

Masters (37)
Main: 1. Dimitrios Pappas (Nürnberg) 2. Johannes Levermann (Dortmund)
3. Ekrem Basdas (Bielefeld) 3. Harald Johanni (Nürnberg)
Consolation: 1. Thomas Zimmer (Berlin) 2. Ronald Reinhardt (Ulm)
Last Chance: 1. Werner Hertel (Nürnberg)

Championship (44)
Main: 1. Jakov Nepomniachtcki (Rus) 2. Martin Nadoll (Germany)
3. Vincent Versteeg (NL) 3. Anatoly Machulsky (Rus)
Consolation: 1. Norbert Lisiecki (Germany) 2. Marcel Molderings (Germany)
Last Chance: 1. Peter Winkler (Austria)

Intermediate (15)
Main: 1. Jochen Wege 2. Paata Svanidze (Rus)
3. Marianne Husum (Norway) 3. Herbert Guggemoos
Consolation: 1. Fritz Kritter 2. Edith Afchani
Last Chance: 1. Evelyn Siebrecht

Blitz 50: 1. Norbert Lisiecki 2. Nodar Gagoua (Russia)
3. Sven Rümcker 3. Stefan Bobenhausen

Blitz 20: 1. Thorsten Wottrich
Super Jackpot:
1. Nodar Gagoua (Russia) 2. Dirk Schiemann

Team Event:
BNW - Jerzy Behnke, Martin Nadoll, Rainer Witt

back