12th City of Venice International Tournament

(Casino, Lido of Venice/Italy, 6th to 9th July 2000)


Turniersaal in Venedig

Der Armenier Arthur Muradian war zum ersten Mal in Venedig und holte sich gleich die große Murano-Glas Trophäe der 12th City of Venice.

Obwohl dies die 12. City of Venice war, so haben doch Backgammonturniere in Venedig eine Tradition die bis weit vor 1989 reicht. Das 1. Internationale Backgammon Turnier in Venedig fand vom 20. - 23. Oktober 1977 im Casino Municipale, am Großen Kanal veranstaltet. Die Top-Spieler aus Europa kamen damals von den Britischen Inseln. Martin King geann das erste Turnier in Venedig and George Sulimirski gewann das zweite ein Jahr später auf dem Lido. Falls das Casino auf dem Lido (wie man munkelt) im nächsten Jahr seine Tore schließt, so wird der Organisator Dario de Toffoli das Turnier im Casino Municipal, an dem Ort, an dem das erste Backgammon Turnier in Venedig stattfand, veranstalten (die Chancen stehen ca. 50:50).

Dieses Jahr versammelten sich 220 Spieler aus 26 Ländern und 5 Kontinenten auf dem Lido. Das Feld der Championship Klasse war mit 105 starken Spielern besetzt. Das erfahrene Team des Veranstalters machte seinen Job sehr gut und die große Turnier Halle des Casinos auf der zweiten Etage war gut klimatisiert und es war genügend Platz, um bequem am Spieltisch zu sitzen.


Murano glass trophy

Auf dem Weg ins Finale schlug der Armenier Arthur Muradian den Finalisten von 1998, Vittorio Castro im Semifinale, während Michel Serrero aus Paris im Semifinale den Italiener Elmar Kofler aus dem Rennen werfen konnte.

Obwohl Arthur Muradian beim Stand von 6-5 einen 4er-Cube gammon verlor, so verlor er doch sichtlich nie die Zuversicht, das Finale über 21 Punkte zu gewinnen. Michel Serrero ging mit der Führung im Rücken etwas zu konservativ mit dem Doppler um.

Hier sind zwei Beispiele:


Michel Serrero (links) - Arthur Muradian (rechts)

Pos. 1: Weiß führt im Rennen mit 14 Punkten, hat einen vorgerückten Anker, besitzt das bessere Haus und der Gegner hat einen Stein auf der Bar. Die korrekte Dopplungsentscheidung lautet: Doppel - Pass. Michel Serrero griff nicht zum Doppler und verlor das Spiel.

 

 

Pos. 2: Schwarz führt mit nur 6 Punkten im Rennen. Weiß besitzt einen Anker auf dem 22er-Punkt, hat das bessere Board, ist aber mit drei Mann hinter einer 4er-Prime, während Schwarz nur noch einen Mann hinten hat.


Pos. 1: 21 Punkte Match
Muradian (7) (Schwarz) - Serrero (13) (Weiß)
Weiß am Wurf. Wie lautet die korrekte Dopplungsentscheidung?

Dies ist auf Grund der Fluchtchancen mit dem letzten Stein nur knapp ein Doppel für Schwarz. Mit den Chancen, den letzten Stein von Schwarz entweder auszuprimen oder auszuschließen, oder einfach das Rennen zu gewinnen, hat Weiß ein klares Take.

Michel Serrero lehnte die Dopplung ab.

Arthur Muradian profitierte von diesen Fehlern und gewann das Match mit 21-15.

Nach dem Match erzählte mir Arthur Muradian ganz stolz: "Ich besitze keinen Computer. Ich habe mein Spiel nur durch das Lesen Deines Journals (Backgammon Magazin) verbessert! Schade, dass Du aufgehört hast!"

Danke für die Komplimente Arthur und Gratulation zu einem großen Sieg!


Pos. 2: 21 Punkte Match
Muradian (11) (Schwarz) - Serrero (13) (Weiß)
Schwarz am Wurf. Wie lautet die korrekte Dopplungsentscheidung?

Die Ergebisse der 12. City of Venice in Kürze:

Champion (105):

Main: 1. ARTHUR MURADYAN (ARMENIA) 2. MICHEL SERRERO (FRANCE)
3. VITTORIO CASTRO (ITALY) 3. ELMAR KOFLER (ITALY)
Consolation: 1. JORGE ALBERTO PAN (ARGENTINA) 2. NEVZAT DOGAN (DENMARK)
3. MATHIAS STRUMPF (GERMANY) 3. HOUSHANG SAKHAI (UK)
Last Chance: 1. GIUSEPPE RIGON (ITALY) 2. HARALD JOHANNI (GERMANY)

Intermediate (76):

Main: 1. JAKOV NEPOMNIACHTCHI (RUSSIA) 2. CHRISTIAN ZENKNER (GERM.)
3. LEVON KAMALYAN (ARMENIA) 3. PAOLO CROSTI (ITALY)
Consolation: 1. EIRIK MILCH PEDERSEN (NORWAY) 2. ALBERT REITER (AUSTRIA)
3. JERZY BEHNKE (GERMANY) 3. GIUSEPPE BAÚ (ITALY)
Last Chance: 1. KOLYA MOSOYAN (ARMENIA) 2. ARCHIL ODISHARIA (GEORGIA)

Beginner (35):

Main: 1. LUCIANO RUBBI (ITALY) 2. JINELLE GIRARD (CANADA)
3. ERNANI MAROTTA (ITALY) 3. GUSTAVO BRITO (BRAZIL)
Consolation: 1. MARCELLO BOLOGNESI (ITALY) 2. LAURA MONACO (ITALY)
3. JOCHEN GEHRI (GERMANY) 3. ALBERTO BERTOT (ARGENTINA)
Lat Chance: 1. EDITH AFCHANI (GERMANY) 2. MEESHA MEESHA (RUSSIA)

TEAM TOURNAMENT (27 teams):

Winner: YAN (Armenia) Arthur Muradyan / Avetis Rostomyan / Hambardzum Atoyan
Finalist: GO VENICE (Italy)
Andrea De Zandonati / Sergio Fragiacomo / Mattia Ballarin
Semi-Finalists: PERSIA
Ferì Rassouli / Cyrus Afchani / Nasser Hadjihossein, BIC BOYS (Italy) Giuseppe Baù / Sandro Mescola / Nicola Spiro

1st SUPERJACKPOT (16):
Winner: PHIL LAAK (USA)
Finalist: NODAR MELIA (GEORGIA)

2nd SUPERJACKPOT (8):
Winner: JERZY BEHNKE (GERMANY)

3rd SUPERJACKPOT (16):
Winner: CHRISTIAN TOTH (BRAZIL)
Finalist: HEINZ EDY (AUSTRIA)

 

back